Die Saison 2017 – 2018 war für die Tischtennissparte keine erfolgreiche Saison.
In der ersten Kreisklasse konnte die Mannschaft in der Hinrunde ein Unentschieden gegen Oberzwehren und einen Auswärtssieg gegen den Tuspo Waldau erreichen.
In der Rückrunde konnte die Mannschaft keine Punkte mehr einfahren. Bei den knappen Niederlagen mit 7:9 Punkten in Baunatal, gegen Oberzwehren und Wellerode fehlte das Glück, das man in solchen Spielen eben braucht.
Da die TSG Wellerode und die TSG Wattenbach fusioniert haben zur SG Söhre ist ein Platz frei geworden und somit tritt die Mannschaft auch in der nächsten Serie in der 1.Kreisklasse an.
Im Pokal schied die Mannschaft gleich im ersten Spiel aus.
Am 09.12.2018 ist der HSC wieder Ausrichter der Kreispokalendrunde der Schüler und Jugend in der Sporthalle Landwehrhagen. Die Startgelder bei diesem Wettbewerb bleiben beim HSC.
Im Pokal trifft der HSC Landwehrhagen im ersten Spiel zu Hause auf den TSV Carlsdorf.
Am Spielbetrieb nahmen Teil: Peter Jahn, Sergej Braun, Eduard Bejenke, Eugen Nikitin, Frank Riemenschneider, Fred Langmann und Werner Rüttgerodt.
Auch an der Mannschaft nagt der Zahn der Zeit. Fast die Hälfte der Spieler sind bald 60 Jahre oder darüber. Wir bräuchten dringend junge Spieler oder auch Spielerinnen, die man in die Mannschaft integrieren kann, sonst wird es schwierig, die Sparte noch lange zu erhalten.
Wie gesagt, auch Spielerinnen sind gern gesehen, da der HSC nur eine Mannschaft hat und keine Damenmannschaft, ist es erlaubt, das
Spielerinnen bei den Herren in der Mannschaft mitspielen dürfen.


Mit sportlichem Gruß
Frank Riemenschneider